Mit zwei kleinen und Kindern und einem Hund, der um sieben Uhr morgens raus muss, ist es gar nicht so einfach, eine Morgen-Routine für einen produktiven und entspannten Tag zu finden. Während der letzten Jahre als Unternehmerin habe ich mir ein paar Dinge angewöhnt, die mir helfen, mich auf den kommenden Tag zu freuen.

 

Sleep-Well

  1. Guter Schlaf

Wenn ich gut geschlafen habe hat das eine riesige Wirkung auf meinen Tag, mehr als jedes andere Morgen-Ritual. Ich bin oft zu spät ins Bett gegangen, wachte müde auf, sprang unter die Dusche, um wach zu werden, raste zur Arbeit mit kleinen Augen und trank viel Kaffee, um durchzuhalten.

Ich habe meinen Schlaf über ein Jahr lang mit Ouraring  gemessen – und ich habe gelernt, was es bedeutet, gut zu schlafen. Es ist wichtig, dass der Tag aktiv und ausgefüllt war und ich müde bin, wenn ich schlafen gehe (spätestens um 23 Uhr). Zwischen sechs und acht Stunden Schlaf sind ausreichend für mich, solange ich mindestens eine Stunde erholsamen Tiefschlaf habe. Schlecht für guten Schlaf sind: Ein schweres, spätes Abendessen, Alkohol, Stress oder andere Sorgen im Kopf.

 

Breakfast

  1. Frühstück

Ich habe meine Frühstücks-Zutaten viele Male geändert: Als Kinder in Finnland aßen wir Haferbrei mit Beeren und einem Ei. Während meiner Zeit in Deutschland habe ich meinen Tag mit Joghurt, Müsli und Multivitaminsaft begonnen. Als wir nach Südeuropa zogen wurde mein Frühstück süßer: Manchmal ein Croissant, manchmal Schokoladencerealien, immer mit süßen Säften und einem Cappuccino. In letzter Zeit haben wir aus gesundheitlichen Gründen noch einmal etwas Neues ausprobiert: Eine Scheibe getoastetes Roggenbrot, einige Walnüsse und heißes Ingwer-Zitronen-Wasser. Und ein kleiner Espresso, um die Augen zu öffnen! Die Ballaststoffe des Brotes, die Energie von den Nüssen zusammen mit dem reinigenden Effekt von Ingwer und Zitrone tun uns wirklich gut am Morgen!

 

Malasana-Spiderman

Tiefe Hocke (Malasana) and Spiderman (Photo: Gotta Joga)

3. Yoga

Wenn meine Familie aus dem Haus ist rolle ich meine Yoga-Matte aus und mache 20 bis 30 Minuten Yoga-Übungen. Ich suche eine Übungsreihe von GottaJoga aus und mache diese Reihe drei Tage hintereinander. Manchmal mache ich einfach nur zehn Mal den Sonnengruß und ein paar Dehnungsübungen – je nachdem was mein Körper und Geist gerade brauchen. Einige Haltungen, die ich jeden Tag mache sind: Herabschauender Hund (Adho Mukha Svanasana), eine tiefe Hocke (Malasana) und die hüftöffnende Spiderman-Haltung.

When the family leaves the house, I jump immediately on my yoga mat and do a 20-30 minute yoga routine. I select one class from Gotta Joga and do the same exercise for 3 mornings in a row. Sometimes I will just do10 sun salutations and some stretching depending on where my body and mind need stimulation. Some postures I do everyday are: downward facing dog (Adho Mukha Svanasana), a squat (Malasana) and hipopening deep lunge poses (Spiderman).

Atmen in Rückenlage (Photo: Gotta Joga)

  1. Atmen

Nach den Asanas mache ich gerne ein paar Atemübungen, die so genannten Square (Equal) Atemübung. Ich mache das entweder im Sitzen auf meinem Yogablock oder noch im Liegen in der Savasana-Haltung. Ich atme aus und zähle bis fünf, halte meinen Atem an und zähle bis fünf, atme ein und zähle bis fünf, und starte dann von neuem. Probiere aus, welcher Rhythmus zu dir passt. Du kannst das Anhalten des Atems auslassen, wenn es dir unangenehm ist. Ohne Druck.

 

Morning Pages (Photo: Pixabay)

Morgen-Seiten(Photo: Pixabay)

  1. Morgen-Seiten schreiben

Anstatt Yoga und Atemübungen zu machen schreibe ich manchmal auch Morgen-Seiten. Ich habe das von dem Buch „Artist’s Way“ von Julia Cameron gelernt. Bevor ich mit der Arbeit beginne scheribe ich drei handschriftliche Seiten – ohne Nachzudenken! Manchmal ist das mehr eine To-Do-Liste für den Tag. Manchmal ist das auch eine Lite von Dingen, für die ich dankbar bin, manchmal eine Reihe von Beschwerden oder was immer mir gerade in den Sinn kommt über das Leben und meine Umgebung.

Diese Morgen-Rituale helfen mir, bewusster durch den Tag zu gehen.

 

Was sind deine Erfahrungen? Wie beginnst du deinen Tag? Welches Morgen-Ritual gehört für dich zum Start in den Tag dazu?

 

Maija (white T-shirt) with Gotta Joga teacher Anu VisuriMaija (weißes T-shirt) mit Gotta Joga Lehrerin Anu Visuri

Artikel von

Maija Airas-Ceri,

Gründerin

Gotta Joga

 

 

 

 

 

 

Sources:

https://ouraring.com/

https://www.ekhartyoga.com/articles/the-square-breath-samavritti-ratio

Morning Pages

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *