Bridge Pose Variation gotta joga

Die Interaktion mit Gotta Joga Nutzern ist das, was uns antreibt und was das schönste an unserer Arbeit ist. Wir wollen verstehen, warum ihr Yoga macht und wie wir euch helfen können, noch mehr zu euch zu finden. Ob ihr einen Kommentar auf unseren Blogbeitrag schreibt, eine Mail an unser Mailadresse schickt, ein Feedback in der App hinterlasst oder eine Bewertung im AppStore einfügt – wir lesen alles und antworten jedem und jeder.

Im Jahr 2015 haben wir euch gefragt, welche Art von neuen Kursen ihr euch wünscht. Ende 2016 haben wir die ersten Wünsche in Erfüllung gehen lassen und die „Reise zur inneren Stille“ mit Meditation und Pranayama Übungen vorgestellt. Inzwischen sind wir auf dem Weg in Richtung Asana Übungen. Die ersten Übungsreihen mit Aufwärmübungen haben wir bereits veröffentlicht.

ProThumb_Core@3x-1

In diesem Blogbeitrag stellen wir dir Yoga Übungen zur Stärkung der Körpermitte vor, die dir helfen werden Selbstvertrauen zu finden (wir werden später noch Übungen zur Armbalance hinzufügen). Wir haben diese Übungen zur Stärkung der Körpermitte und für die Armbalance für etwas fortgeschrittene Yoginis konzipiert.

Auf der Yogamatte werden wir stärker, nicht nur körperlich, sondern auch geistig und emotional. Deine Körpermitte zu stärken ist gut für den gesamten Körper. So sind Rückenschmerzen oft die Folge von einer schwachen Körpermitte, und es ist wichtig daran zu arbeiten. Die Körpermitte hält uns aufrecht und ermöglicht uns das Gleichgewicht zu halten. Aber eine starke Körpermitte gibt uns auch innere Stärke. Es stärkt unser mentales und emotionales Vertrauen und damit unser Selbstvertrauen und das Vertrauen ins Leben. Vor allem die Armbalance gibt uns das Gefühl, sicher in unserem eigenen Körper zu sein. Auch außerhalb der Matte wirst Du bald merken, wie das Gefühl von Vertrauen in den Körper sich über die körperlichen Grenzen hinaus erweitern wird.

 

core

 

In der neuen Gotta Joga Übung zum Aufwärmen “Körpermitte stärken” findest du drei Asanas: Supta Bakasana (Übung für die Körpermitte), Setu Bandha Sarvangasana (eine Variante der Schulterbrücke) und Adho Mukha Svanasana (herabschauender Hund). Beginne das Aufwärmen mit einer Übung für die Körpermitte, öffne die Schultern und Arme in der Schulterbrücke und beende die Sequenz mit dem herabschauenden Hund.

bridge

Supta Bakasana verursacht Wärme in deinem Körper. Es ist eine wunderbare Aufwärm-Übung für jedermann. Denk daran, dass du jederzeit eine Pause einlegen kannst, wenn die Übung zu anstrengend für die wird. Supta Bakasana bereitet den Körper auf die Übung zur Armbalance, die Krähe (Bakasana), vor. Du machst die gleichen Übungen wie bei der Armbalance, nur im Liegen: Anregung der Körpermitte, Ausrichtung der Schultern, Umarmung des Körpers mit den Beinen. Wir finden, dass Supta Bakasana anstrengender ist als die Armbalance Bakasana. Probiere es aus!

 

Bridge Pose Variation gotta joga

Setu Bandha Sarvangasana, die Schulterbrücke, öffnet die Schultern und die Vorderseite des Körpers, die du mit der liegenden Krähe verkürzt hast. Die Hüftbeuger und die Bauchmuskeln werden gedehnt, während du deine Schultern öffnest und die Rückseite deines Körpers anregst, vor allem die Achillessehnen, die Pobacken und die Rückenstrecker. Denk daran, das Kinn zu heben, um die natürliche Biegung der Halswirbelsäule zu halten.

 

down dog

Beende die Yogasequenz mit dem herabschauenden Hund Adho Mukha Svanasana. Diese Haltung ist wie eine Gaumenreinigung nach den beiden vorhergehenden Haltungen. Der herabschauende Hund hat hier eine neutralisierende Wirkung auf Körper und Geist. Atme, höre auf deinen Körper und lass die Gedanken kommen und gehen.

Mache jetzt ein Update deiner Gotta Joga App und erlebe die neue Übungsreihe zur Stärkung der Körpermitte!

download gotta joga yoga app

Enregistrer

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *