Der Weiser Patanjali schrieb in seinem Werk ‘Yogasutra’: Stihra sukham asanam; die Haltung soll stabil und bequem sein… Dies könnte aber auch unseren Rücken beschreiben! Denn unsere Wirbelsäule ist eine unglaubliche Kombination von Kraft (stihra) und Flexibilität (sukham). In Sanskrit, in der Sprache vom Yoga, heißt die Wirbelsäule Meru Danda. Ins Deutsche übersetzt bedeutet es soviel wie das Zentrum des Universums. Die Wirbelsäule ist unsere Mitte und sie trägt uns. Starke Knochen und große Muskeln geben uns Struktur und schützen die empfindlichen Nerven, indem die flexiblen Bänder und Sehnen dem Rücken die Freiheit geben, sich in möglichst viele Richtungen zu bewegen.

 

Im Alltag rotieren wir uns, neigen uns zur Seite und beugen uns nach vorne, aber wir biegen uns nicht nach hinten. Warum denn auch? Das braucht man ja nicht im Alltag, nur im Zirkus, oder? Viele von uns verbringen aber die Tage im Sitzen. Hast Du Dir mal überlegt, wie viel Du während des Tages sitzt? Wenn man beginnt richtig daran zu denken, merkt man, dass es oft mehrere Stunden wird: im Büro, im Auto, im Zug, auf dem Sofa usw. Wenn wir unseren Rücken nicht in möglichst viele Richtungen bewegen, entsteht das Gefahr, dass die Gelenke unserer Wirbelsäule steif werden und sich sogar ineinander verschmelzen. Zusätzlich können sich die Muskeln, Bänder und Sehnen um die Wirbelsäule herum verkürzen und die Bewegungsfreiheit des Rückens stören.

Außerdem ist das viele Sitzen oft der Grund für eine allgemeine Verspannung im Körper, Muskel- und Haltungsschwäche, Müdigkeit, Übergewicht und sogar Probleme mit dem Herz-Kreislaufsystem. Natürlich müssen wir mal sitzen, sonst wird das Leben zu kompliziert, aber es ist gut sich des bewusst zu sein, dass das Sitzen unsere Gesundheit nicht fördert, und vor allem die Wirbelsäule unglücklich macht. Rückbeugen auf der Yogamatte fördern dagegen unsere Gesundheit, indem sie die Mobilität des Rückens vermehren und gleichzeitig die Muskeln um die Wirbelsäule herum kräftigen, unser Energielevel erhöhen und günstig für unser Herz-Kreislaufsystem sowie für den Stoffwechsel sind.

Die gute Nachricht ist, dass Gotta Joga wunderbare Rückbeugen-Sequenzen für Euch kreiert hat! Diese Sequenzen sind höchstens empfehlenswert für alle, die die wunderbare Balance zwischen Stabilität und Freiheit unterstützen wollen, und zwar körperlich, mental und emotional.

 

Viel Spaß beim Biegen! Anu Visuri, Yogalehrerin


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *