Why do we use yoga mats?

Einer unserer Gotta Joga Nutzer hat uns eine Frage zu Yoga-Matten gestellt. Unsere Yogalehrerin Anu Visuri antwortet.

Die Frage

“Ich habe in den letzten Tagen über Yoga-Matten nachgedacht. Meine Yoga-Matte ist sehr alt geworden und ich habe überlegt, mir eine neue Matte zu kaufen. Mein Hauptproblem war, dass ich beim Üben gerutscht bin. Außerdem hatte die Matte bereits kleine Löcher. Ich habe mich entschlossen, eine rutschfeste Matte zu kaufen, so wie die Jade Harmony. Während der Recherche habe ich mich gefragt, warum man eine andere als eine rutschfeste Matte kaufen würde. Allerdings hatten die früheren Yogis ja auch keine rutschfesten Matten. Wie haben sie es geschafft, die schwierigen Übungen auf dem Boden zu halten? Ist das also ein Trend? Haben sie vielleicht verschiedene Muskeln trainiert, indem sie versuchten, nicht zu rutschen – beispielsweise beim Herabschauenden Hund? Oder sind diese rutschfesten Matten nur für Anfänger wichtig, und die anderen Yogis brauchen sie nicht mehr? Einige Baumwolltücher sind auch ziemlich teuer. Das ist wohl eine Marketingsache..”

Antwort:

Danke für Deine Frage!

Yoga-Matten gibt es tatsächlich noch nicht allzu lange. Früher haben die Yogis in Indien hauptsächlich draußen auf dem Gras geübt und haben Tücher, Tierfelle oder gar nichts untergelegt. Wenn sie drinnen geübt haben, hatten sie meistens einen Lehm- oder Erdboden oder eine Art Betonfußboden. Sie hatten also kein Problem mit dem Rutschen.

Yoga outdoors

Yoga outdoors

Als das Yoga im Westen bekannt wurde, haben die Menschen Handtücher oder andere Tücher auf dem Holzboden benutzt. Die dünnen Gummimatten waren nur ein Hilfsmittel, um das Wegrutschen zu verhindern. In den 1970er Jahren hat die Yogalehrerin Angela Farmer dann die Matten erfunden, die wir heute benutzen: Sie litt unter einem medizinischen Phänomen, das verhinderte, dass sie an Handflächen und Fußsohlen schwitzte. Daher ist die dauernd auf ihrem Yogatuch gerutscht und hat nach Abhilfe gesucht.

Wenn Du an den Händen und Füßen gar nicht oder nur wenig schwitzt, ist eine normale Yoga-Matte ideal für Dich. Wenn Du allerdings viel schwitzt, wirst Su darauf sehr viel rutschen und die Asanas werden ein Albtraum für Dich. Natürlich arbeiten Deine Muskeln mehr, wenn Du auf der Matte rutschst, und die Übungen werden schwerer. Aber das kann auch sehr frustrierend sein, und bald denkst Du nur noch an das Rutschen und hoffst, dass Dein Lehrer Dich nicht zu lange im „Herabschauenden Hund“ stehen lässt.

Natürlich sind Yoga-Matten heute ein Geschäft. Die Matten sind high-tech und wirklich teuer. Ich sage nicht, dass Yoga-Matten unabdingbar sind für Anfänger, aber sie machen die Yoga-Erfahrungen schöner und besser. Manche Menschen benötigen sie auch, weil ihre Knie empfindlich sind oder sie an einer Verletzung leiden. Manchen Menschen benutzen keine Yoga-Matte – und das sind nicht immer erfahrene Yogis. Außerdem sind die Asanas, die wir heutzutage praktizieren, etwas anders als früher. Sie sind dynamischer und man schwitzt mehr. Das ist ein Grund, warum die rutschfesten Matten so beliebt sind.

Deshalb kann jeder selbst entscheiden: Mit oder ohne Matte. Wir empfehlen Matten: Wenn Du viel schwitzt, macht es Sinn in eine teure Matte zu investieren. Wenn Du weniger schwitzt, bist du in der glücklichen Situation eine größere Auswahl zu haben!

Danke, dass Du mit Gotta Joga übst!

Falls Du ein gute Yoga Matte kaufen möchtest, können wir folgende Matten empfehlen:

(die gleichen findest Du in Tab “Shop” in der Gotta Joga App)

  • Liforme Yoga Matte – Die beste Yogamatte der Welt, mit der besten Haftung und AlignForMe System. Extra Unterstützung, Stabilität und Dampfung

  • Jade Harmony Yoga Matte. Premium 5mm Yogamatte aus umweltfreundlichen und rutschfestem Naturgummi.

  • Yogamatte – Eko Super Lite Manduka – Für diejenigen, die oft unterwegs sind, empfehlen wir diese Manduka-Yogamatte aus natürlichem Kautschuk. Sie ist faltbar, leicht und man kann sie überall mitnehmen!

 

download gotta joga yoga app

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *