Wir geniessen uns während des Urlaub, aber wenn wir wieder in den Alltag zurückkehren, ist der Bilanz für unseren Körper nicht immer sehr positiv: Übergewicht, Entzündungen, Energieschwäche, Verdauungsprobleme usw….

Die Rückkehr aus den Ferien, wie zum Beispiel zu Beginn des Jahres oder bei saisonalen Wechsel, ist eine der besten Zeiten des Jahres, um unsere Essgewohnheiten zu verbessern. Wenn Sie also im Sommer nicht sehr gut gegessen haben, nutzen Sie Ihre Rückkehr, um die nächsten 5 Tipps einzuführen, die Ihnen helfen, wieder auf den richtigen Weg zu kommen:

 

1. Wir sind wieder in einem konstanten Rhythmus.

Um besser zu essen, musst du damit aufhören, die Mahlzeiten zu überspringen. Gewöhnen Sie Ihren Körper an 3 oder 4 gesunde Mahlzeiten, zu mehr oder weniger präzisen Zeiten. Dies wird es Ihnen ermöglichen, die Arbeit Ihres Stoffwechsels zu aktivieren und die Sekretion von Ghrelin zu regulieren, das eines der Hauptappetit regulierenden Hormone ist. Die Regulierung dieses Hormons hilft Ihnen, das Verlangen zu jeder Tageszeit zu bekämpfen.

 

2. Weniger industriell, mehr natürlich.

Die Reduzierung des Konsums von Industriegerichten und die Erhöhung des Konsums von lebenden und natürlichen Lebensmitteln ist der beste Weg, um dem Körper mehr Nährstoffe zu geben.

Natürliche Lebensmittel sind auch ballaststoffreicher, was ein wesentliches Element für einen guten Transitvorgang ist.

Vergiss das Zählen von Kalorien und konzentriere deine Aufmerksamkeit auf die Nährstoffe, die du zu dir nimmst.

 

3. Beginnen Sie den Tag mit einer gesunden Routine.

  • Ein Glas lauwarmes Wasser mit dem Saft einer halben Zitrone reinigt den Verdauungstrakt und regt die Nierenflüssigkeiten an.
  • Ein gesundes und vollwertiges Frühstück, um den ganzen Körper, vor allem das Gehirn, zu einem guten Start zu verhelfen.
  • Eine kleine sanfte Übung wie tiefes Atmen oder Meditieren, um dich wieder mit den wirklichen Bedürfnissen deines Körpers in Verbindung zu bringen.
  • Yoga hilft nicht nur, den Körper und den Geist wieder miteinander zu verbinden, sondern verbessert auch die Arbeit des Verdauungstrakts.

 

4.  Reduziere deine Zuckerkonsum.

Die Befreiung von der Zuckerabhängigkeit ist nicht einfach, aber es ist auch nicht unmöglich.

Sie können mit kleinen Änderungen beginnen, wie zum Beispiel: weniger Zucker in Ihren Kaffee zu geben, Ihr industrielles Dessert durch Obst zu ersetzen oder Ihr Sodagetränk durch ein Glas kohlensäurehaltiges Wasser zu ersetzen.

Die Reduzierung der Zuckererzeugung hilft Ihnen, besser zu schlafen, Energie zu sparen, Ihre allgemeine Gesundheit zu verbessern und Übergewicht leichter loszuwerden.

 

5. Integrieren Sie Lebensmittel mit hohem Anteil an Prä- und Probiotika in Ihre Ernährung.

Prä- und Probiotika sind für unsere Gesundheit unentbehrlich und kommen in vielen Lebensmitteln vor, zum Beispiel: Kefir, Kombusha, gekeimte Saatgut, Apfelessig, griechischer Joghurt oder laktofermentative Lebensmittel wie Sauerkraut oder Misopaste.

Alle diese Lebensmittel werden die gesunden Darmbakterien vermehrt, die für die Verdauung, die ordnungsgemäße Aufnahme von Nährstoffen und die Stärkung unseres Immunsystems verantwortlich sind.

Erinnern Sie Sich daran, dass eine kleine tägliche Änderung in Ihrer Ernährung ein großer Schritt für Ihre Gesundheit sein wird.

 

Ganzheitlichere Ernährungsempfehlungen und der Zugang zu meinen geführten Meditationen oder Online-Programmen stehen Ihnen auf meiner Website  www.couleurbienetre.com oder in meinen Netzwerken zur Verfügung: @couleurbienetre

 

Adriana Aranzábal

Health Coach

Nutrition & Santé Holistique ° Méditation ° Bien-être

www.couleurbienetre.com

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *