Ayurveda & Doshas – Verstehe Deinen Körper

Ayurveda heißt ‘Wissen vom Leben’ (ayur = ‘Leben’, ‘Gesundheit’; veda = ‘Wissen’) und ist sehr eng mit der Philosophie und Praktiken vom Yoga verbunden. Ayurveda gründet auf die fünf Elemente; Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther und sucht Balance zwischen ihnen. Im Ayurveda geht es darum, eine optimale Gleichgewicht vor allem über die Ernährung zu behalten. Ayurveda ist die älteste Tradition der Heilung, des gesunden Lebens, die immer noch benutzt wird.

Laut Ayurveda entstehen aus den Elementen die drei Doshas oder Konstitutionstypen, die Kombinationen der Elemente in uns sind. Die Doshas zu verstehen hilft uns zu verstehen, wie wir gesund werden und bleiben können. Ayurveda ist ein holistisches System, das die Ursache der Krankheit beseitigt und nicht nur die Symptome zu lindern versucht. Seinen eigenen Dosha zu kennen hilft, seinen physischen Rhythmus zu verstehen. Dosha heißt ‘Giftigkeit’ oder ‘Unreinheit’, da die Doshas erst dann sichtbar werden, wenn sie außer Balance sind. Wenn die Doshas im Gleichgewicht miteinander sind, können wir sie nicht erkennen.

Die drei Doshas koexistieren in allen lebenden Organismen und jeder ist von einer Union zweier Elementen in einer dynamischen Balance gestaltet:

Vata = Luft und Äther

Pitta = Feuer und Wasser

Kapha = Erde und Wasser

Da jeder Dosha eine Kombination von zwei Elementen ist, trägt er die Qualitäten der beiden Elemente. Vata-Typen tendieren freigeistig und etwas ungeordnet zu sein. Pitta-Typen sind oft sehr feurig und schnell. Kapha-Typen tendieren langsam und systematisch zu sein. Der Dosha, der bei jemanden dominiert, bestimmt seinen metabolischen Typ. Sein Dosha wird schon bei der Konzeption bestimmt und nach dem Geburt bleibt dieser Dosha, aber kann sich wegen unharmonischen Faktoren des Lebensstils und der Umgebung verändern.

Hier kannst Du schnell Deinen Konstitutionstyp herausfinden. Schaue Dir alle drei Typen an. Falls Du ‘ja’ auf fünf oder mehrere Fragen geantwortet hast, ist dieser Dosha der Dominante bei Dir.

Beispiel: Vata 5, Pitta 3, Kapha 2 = Du bist Vata-Pitta

Vata:

Wirst du leicht aufgeregt und nervös?

Hast du eine sehr kurze Aufmerksamkeitsspanne?

Lernst du Sachen schnell und vergisst sie auch schnell?

Hast du Schwierigkeiten beim Zunehmen?

Liebst du es, ‘schleimige’ Klänge beim Essen zu machen?

Fühlst du dich mit Leuten verbunden, die unter physischen oder emotionalen Schmerz leiden?

Schläfst du oft schlecht?

Hast du oft ängstliche Träume?

Bist du ein Einzelgänger?

Pitta:

Kannst du gut mehrere Sachen gleichzeitig machen?

Tendierst du völlig fokussiert auf eine Aufgabe zu bleiben?

Lernst du Sachen schnell und vergisst sie langsam?

Nimmst die leicht zu, aber nimmst auch ohne Probleme ab?

Wirst du leicht heißhungrig und liebst zu essen?

Magst du es, mit erfolgreichen Menschen zu sein?

Schläfst du gemäßigt und leicht?

Hast du gelegentlich gewaltige und feurige Träume?

Tendierst du ehrgeizig zu sein?

Kapha:

Wirst du leicht aufgeregt, wenn du mehr als eine Sache gleichzeitig erledigen musst?

Hast du eine ausgezeichnete Ausdauer?

Lernst du langsam und vergisst auch langsam?

Nimmst du leicht zu?

Liebst du knuspriges Essen?

Magst du es, Leuten in physischem oder emotionalem Schmerz zu helfen?

Schläfst du lang und tief?

Hast du sinnliche Träume?

Wirst du gelegentlich habgierig?

Was auch immer unser Konstitutionstyp ist, können wir ihn in unserer eigenen Natur sowie in der Natur der anderen um uns herum respektieren und dafür glücklich sein. In diesem wunderschönen Universum sind wir fähig, aufgrund unserer Unterschiede und Verletzlichkeit zu koexistieren und uns gegenseitig zu ergänzen. Unsere Verletzlichkeit kann unsere größte Kraft werden, denn wenn wir unsere ‘empfindlichen’ Stellen erkennen, können wir uns erlauben, auf ein tieferes Level des Bewusstseins zu wachsen. Wir neigen aber dazu, befangen zu sein und unsere Empfindlichkeiten zu verstecken. Laut Ayurveda kann dies sie tief in uns verwurzeln und so sogar schädlicher machen. Wenn wir aber uns erlauben, unsere Zärtlichkeit zu zeigen, wird das Universum seine heilende Energien uns schicken und uns nähren sowie unterstützen.

 

Instagram @anuvisuriyoga

Anu Visuri

Yoga Teacher, Munich/Germany

Anusara Inspired * Yogamazé * Yoga Alliance E-RYT 200 and RYT 500

More about Anu and Yoga: www.anuvisuriyoga.com

IG @anuvisuriyoga

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *